„Glück Auf!“ hieß es für 25 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren, als die JU Untergiresbach zu ihrer diesjährigen Veranstaltung des Ferienprogramms einlud. So verbrachten die Kinder einen Vormittag im Besucherbergwerk der Graphit Kropfmühl GmbH. Geführt vom ehemaligen Bergmann Erich Lang begaben wir uns erst unter Tage, bevor wir uns noch einen Film über die Geschichte des Bergwerks ansahen und die Veranstaltung im Graphiteum ausklingen ließen.
Organisiert wurde das Ganze vom stellvertretenden Ortsvorsitzenden Niklas Rott, der von Marktgemeinderat Stefan Knollmüller, Ortsvorsitzendem Johannes Holzhacker, Ortsgeschäftsführerin Silke Kinateder und Anja Wandlunterstützt wurde.
Wir bedanken uns für das rege Interesse und freuen uns bereits wieder im nächsten Jahr am Feriensommer der Marktgemeinde Untergriesbach teilnehmen zu dürfen.

 

JU-Mini-Fußballturnier 2017

Zum bereits fünften Mal hat die Junge Union Untergriesbach ihr Mini-Fußballturnier auf dem Spielfeld der Mittelschule veranstaltet. Diesmal waren sieben Mannschaften dabei. Schon der Weg ins Finale war spannend. So musste ein Halbfinalspiel durch Siebenmeterschießen entschieden werden.

Im Endspiel konnte sich dann der „TSV Ticki Tacka“ gegen die A-Junioren des SV Untergriesbach durchsetzen. Für die drei Erstplatzierten hatten die jungen Christsozialen je einen Pokal vorbereitet.

JU-Kreisvorsitzender Stefan Meyer dankte den Untergriesbachern für ihr Engangement. Die Veranstaltung endete mit einem gemütlichen Beisammensein, bei dem auch der Bundestagslistenkandidat Hans Kriegl, sie stellvertretende Kreisvorsitzende Laura Wastlhuber und Kreisgeschäftsführer Michael Fuchs dabei waren.

Den Gewinnern vom „TSV Ticki Tacka“ gratulierten die JU-Ortsvorsitzenden Johannes Holzhacker (3. v.r.) und Niklas Rott (l.) sowie der JU-Kreisvorsitzende Stefan Meyer (r.).

JU hat neuen Vorsitzenden

Die Junge Union Untergriesbach hat einen neuen Vorsitzenden gewählt: Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schurm konnte sich Johannes Holzhacker mit 15 zu 10 Stimmen gegen den bisherigen Amtsinhaber Johannes Stemp durchsetzen. Stemp bekleidet nun das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden, zusammen mit Hans-Georg Kneidinger und Niklas Rott. Schatzmeister bleibt Tobias Hegedüsch, Thomas Haslböck und Dominik Veicht sind Schriftführer. Als Ortsgeschäftsführerin wurde Silke Kinateder bestätigt. Das Amt des Beisitzers üben in den beiden kommenden Jahren Julia Hell, Anja Wandl, Tina Wandl, Barbara Kneidinger, Daniel Holzhacker, Josef Rameseder, Matthias Penz, Fabian Fenzl und Tobias Doblhofer aus. Auch die Kreisdelegierten und deren Stellvertreter wurden gewählt.

Holzhacker schwor das neue Team auf die kommende Zeit ein. „Ich hoffe, es herrscht jetzt kein Groll“, sagte er hinsichtlich seiner gewonnen Kampfkandidatur. Der neue Vorsitzende fügte noch an: „Bloß zusammen schaffen wir etwas!“

Vor den Wahlen präsentierte Johannes Stemp den JU-Mitgliedern einen kleinen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Besonders erinnerte er an den gemeinsamen Kegelabend, die von der JU Untergriesbach organisierte Baptist-Kitzlinger-Preisverleihung und an das Starkbierfest. Politisch sei vor allem die Nordumfahrung Passau ein wichtiges Thema gewesen. Mit der Verteilung des Lehrstellenspiegels und der Schulkinder-Aktion habe man zudem etwas für die Gemeinschaft getan. In den kommenden Monaten stehen laut Stemp das JU-Minifußballturnier, die Mitwirkung am Feriensommer und ein erstmals geplantes Mostfest an.

Mehrere Ehrengäste sprachen Grußworte. JU-Kreisvorsitzender Stefan Meyer betonte, dass es sich bei der Jungen Union Untergriesbach um den drittgrößten Ortsverband im Passauer Land handle, ohne den selbst viele Kreisveranstaltungen gar nicht denkbar wären. Unter anderem spielte er damit auf den Europastammtisch mit Manfred Weber und auf die Kreisklausur in Aldersbach an.

Der Untergriesbacher CSU-Ortsvorsitzende Helmut Rischka meinte: „Wenn eine Aktion unserer JU genannt wird, dann verbindet man das auch mit der CSU. Wir werden sozusagen von deren Sog des Erfolges mitgerissen.“ Rischka sprach außerdem über aktuelle, im Gemeinderat behandelte Themen – unter anderem über die Schulsanierung und den Bau des Kreisverkehrs.

Bezirksrat Josef Heisl gab analog dazu einen Einblick in die Aufgaben des Bezirks. Er merkte an, dass über 90 Prozent des Verwaltungshaushalts in den sozialen Bereich fließen würden – vor allem das Bezirksklinikum Mainkofen und das Bezirkskrankenhaus Passau seien hier zu nennen. Ab 2021 solle außerdem ein weiteres Bezirkskrankenhaus hinzukommen. Zudem unterstütze der Bezirk Kulturveranstaltungen – die Europäischen Wochen, aber auch die Kulturwochen in Hauzenberg seien hier zu nennen. Heisl erinnerte auch an die anstehende Bundestagswahl: „Vor ein paar Wochen sah das noch aus wie eine ‚gmahde Wiesn‘. Dann kam Messias Martin Schulz. Wir müssen unsere eigenen Leute motivieren, uns zu wählen.“

Der Obernzeller CSU-Ortsvorsitzende und Kreisrat Ludwig Prügl zeigte sich beeindruckt von den Aktivitäten der Untergriesbacher Jungen Union. „Wir wollen unsere Obernzeller JU nach eurem Vorbild aufbauen – denn hier funktioniert das wirklich toll“, meinte er. Prügl berichtete zudem aus dem Kreistag.

– tmh

JU-Fußballturnier am 17.06.2017

Zu unserem 5. JU-Minispielfeld-Turnier am Samstag, den 17.06.2017 möchten wir  euch recht herzlich einladen. Das Turnier findet am Kunstrasenspielplatz der Mittelschule Untergriesbach statt. Ihr benötigt für dieses Turnier mindestens 4 Spieler (darunter 1 Torwart) pro Team. Die Anzahl der Auswechselspieler ist zwar nicht begrenzt, es kann aber ab 8 Spielern ein zweites Team gemeldet werden. Gespielt werden kann sowohl mit Turn- als auch mit Fußballschuhen.

Die Startgebühr pro Mannschaft beträgt 15 € und muss vor Beginn des Turniers bei der Turnierleitung bezahlt werden.

Bitte meldet euch unter johannes.holzhacker@gmail.com oder unter 0151/19151659 möglichst frühzeitig an.

Anmeldeschluss ist Montag, der 05. Juni 2017.

Genauere Informationen, sowie Spielpläne erhaltet ihr alle nach dieser Frist.

Wir freuen uns auf euer Kommen und wünschen allen Teilnehmern ein verletzungsfreies und gelungenes Turnier.

Unterschriftenaktion für Nordtangente

Die JU Untehead_links_nrgriesbach möchte nochmals auf die große Bedeutung der geplanten Nordtangente für die Gemeinde, die Region und den gesamten östlichen Landkreis Passau hinweisen. Bürger können sich im Rathaus in eine Unterschriftenliste für die Nordumfahrung Passau eintragen. Alternativ kann eine Unterschriftenliste auch hier heruntergeladen werden und per E-Mail an johannes.stemp@gmail.com eingereicht werden.

Weitere Informationen zu den Vorteilen und der enormen Wichtigkeit der Nordumfahrung Passaus finden Sie unter http://zukunft-ohne-passau-stau.de/.