JU Untergriesbach besucht älteste Gemeindebürger

Foto_Agnes Wirringer

Im Rahmen ihrer Neujahrsaktion besuchte eine Gruppe der Jungen Union Untergriesbach die ältesten Bürger der Marktgemeinde und brachte ihnen ein kleines Geschenk vorbei.

Besonders freuten sie sich auf die älteste Bürgerin Frau Agnes Wirringer (3. von links) aus Krottenthal, die sie bereits zum dritten Mal bei dieser Aktion besuchten. Gesprächsthemen waren unter anderem das Schwimmbad Gottsdorf, welches sich nur knapp zwei Kilometer entfernt befindet, sowie die Vorlieben der Freizeitgestaltung von Frau Wirringer, die in wenigen Wochen ihren 102. Geburtstag feiert.

Mit bald 100 Jahren ist Johannes Haderer aus der Dr.-Schindler-Straße derzeit der zweitälteste Gemeindebürger, Maria Weinmann aus Gottsdorf mit 96 Jahren die drittälteste und Hildergard Donaubauer aus Rampersdorf die viertälteste. Mit 95 Jahren gehört Maria Knollmüller aus Untergriesbach ebenso zu den ältesten Personen im Gemeindebereich wie Frau Rosa Fenzl aus Gotting mit 94 Jahren.

Der Kontakt zu den Senioren sei den Jungpolitikern sehr wichtig. „Aus dem Erfahrungsschatz der älteren Generationen können wir viel für unsere zukünftige Arbeit lernen“, betonte JU-Vorsitzender Johannes Stemp. (2.von links) Auch seitens der Bevölkerung wurde die Aktion sehr begrüßt. Ältere Leute suchen gerne nach jüngeren Gesprächspartnern, auch außerhalb der Familie. Mit dabei waren die stellvertretenden Ortsvorsitzenden Johannes Holzhacker (1. von rechts) und Niklas Rott (1. von links), Ortsgeschäftsführerin Silke Kinateder (2. von rechts) sowie Beisitzer im Orts- und Kreisvorstand Dominik Veicht. (3. von rechts).