Neuer JU-Ortsvorsitzender von Untergriesbach

Neue JU-Vorstandschaft
Foto (von links): Emmanuel Wiltschko, Josef Heisl, Erwin Mühlstrasser, Tobias Hegedüsch, Stefan Knollmüller, Niklas Rott, Johannes Stemp, Johannes Holzhacker, Julia Stemp, Hans-Georg Kneidinger, Silke Kinateder, Thomas Haslböck und Helmut Rischka

Johannes Stemp übernimmt die Nachfolge des langjährigen Ortsvorsitzenden Stefan Knollmüller, der nach acht Jahren Amtszeit nicht mehr für den Posten des JU-Chefs in Untergriesbach kandidierte.

Nachdem Knollmüller die anwesenden JU-Mitglieder und Ehrengäste, darunter den JU-Kreisvorsitzenden und CSU-Bezirksrat Josef Heisl, den CSU-Vorsitzenden von Untergriesbach Helmut Rischka sowie den stellvertretenden JU-Vorsitzenden von Hauzenberg Emmanuel Wiltschko im Gasthaus „Zur Schaibinger Stubn“ begrüßt hatte, blickte er in seinem Arbeitsbericht auf die letzten Monate sowie auf die Höhepunkte seiner Amtszeit zurück.

Mit sieben anwesenden Mitgliedern hatte man 2007 den Ortsverband reaktiviert, heute zählt der Mitgliederstand sage und schreibe 84 Personen. Zu den absoluten Highlights zählen nach wie vor das Mini-Fußballturnier bei der Untergriesbacher Mittelschule und das Starkbierfest beim Lanz, welche im jährlichen Wechsel im 2-Jahres-Rhythmus stattfinden. Obwohl die letzte Jahreshauptversammlung erst Ende November im Zuge der 40-Jahr-Feier stattfand, konnte man in den letzten Wochen auf einige erfolgreiche Aktionen und Veranstaltungen zurückblicken, zu nennen wäre der Besuch der ältesten Gemeindebürger zum Neujahr, die Verteilung des Lehrstellenspiegels sowie die Teilnahme am Untergriesbacher Faschingszug. Mit einem Altersdurchschnitt von 23 Jahren war nun ein Generationenwechsel in der Vorstandschaft nur die logische Konsequenz.

Danach folgten der finanzielle Rechenschaftsbericht von Kassier Andreas Zillner sowie der Kassenprüfungsbericht durch Kassenprüfer Daniel Holzhacker.

Nach der einstimmigen Entlastung des Ortsvorstandes, wurden die Neuwahlen durchgeführt. Den Wahlvorstand übernahm dabei Josef Heisl, assistiert von Helmut Rischka und Emmanuel Wiltschko.

Die Wahl des Ortsvorstandes ergab folgende Ergebnisse: Als neuer JU-Ortsvorsitzender wurde Johannes Stemp gewählt. Seine Stellvertreter sind Johannes Holzhacker, Julia Stemp und Niklas Rott. Schatzmeister ist ab jetzt Tobias Hegedüsch, Schriftführer sind Thomas Haslböck und Hans-Georg Kneidinger. Ortsgeschäftsführerin bleibt Silke Kinateder. Als Beisitzer ebenfalls in die Vorstandschaft gewählt wurden Dominik Veicht, Johannes Duschl, Gregor Seipelt, Josef Ramerseder, Matthias Penz, Tobias Doblhofer, Anja Wandl, Tina Wandl und Barbara Kneidinger. Kassenprüfer bleiben Daniel Holzhacker und Maximilian Knödlseder. Als Delegierte für die Kreisvertreterversammlung wurden Stefan Knollmüller, Silke Kinateder, Erwin Mühlstrasser, Johannes Holzhacker, Hans-Georg Kneidinger, Julia Stemp, Niklas Rott, Tobias Hegedüsch, Gregor Seipelt und Barbara Kneidinger gewählt. Ersatzdelegierte sind Dominik Veicht, Thomas Haslböck, Matthias Penz, Josef Ramerseder, Anja Wandl, Andreas Buchetmann, Carina Gallmüller, Christian Schätzl, Daniel Holzhacker und Tobias Doblhofer.

Im Anschluss an die Wahlen gratulierten die anwesenden Ehrengäste den neu- bzw. wiedergewählten Mitgliedern zu ihren Ämtern und bedankten sich für die konstruktive Zusammenarbeit auf den verschiedensten Ebenen. Heisl lobte vor allem die Veranstaltung „Josef Heisl meets Untergriesbach“ im Zusammenhang mit den letzten Kommunalwahlen.

In seiner Antrittsrede dankte Johannes Stemp den Mitgliedern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen und verglich die JU Untergriesbach mit einem Schiff, das einen steilen Kurs genommen hat und sich nicht leicht von irgendwelchen Stürmen aus der Bahn werfen lässt.